KlezWeCan Workshop Basel

28. April bis 1. Mai 2023

Instrumentalist:innen aus Nah und Fern sind herzlich eingeladen, am Klezmer-Workshop Basel 2023 teilzunehmen.

DANKE für das enorme Interesse!
Auf Grund beschränkter Platzkapazitäten und unter Berücksichtigung der Ausgewogenheit müssen wir die Anzahl der jeweiligen Instrumente beschränken.

Wir haben leider nur noch Platz für Geigen, Akkordeone, Zupfinstrumente und Belchbläser.
Alle anderen Instrumente können leider nicht weiter besetzt werden.

Dies ist der fünfte KlezWeCan Workshop, den wir in Basel veranstalten. Für dieses Jubiläum haben wir uns etwas Besonderes ausgedacht. Wir freuen uns auf dich für ein langes Klezmer-Wochenende von Freitag, 28.04.,15:00 Uhr bis Montag 01.05.,16:00 Uhr.

Dieses Jahr bieten wir einen Workshop mit zwei unterschiedlichen Schwerpunkten an (ausführliche Beschreibung weiter unten):
Klezmer Repertoire zum Tanz (28. & 29.04.)
Klezmer Ensemble-Arbeit (30.04. & 01.05.)

Falls du am Freitag erst später dazukommen kannst (z.B. wegen der Arbeit oder einer längeren Anreise), ist das auch möglich. Ebenso kannst du auch nur am Freitag und Samstag am Workshop teilnehmen. Eine Teilnahme lediglich am Sonntag und Montag oder anderen, einzelnen Tagen geht leider nicht.

Beschreibung des Workshops:

Klezmer Repertoire zum Tanz
Im Rahmen dieses Kurses möchten wir anhand historischer Melodien und Tänze den Teilnehmer:innen die Besonderheiten und die Faszination der Klezmer-Musik näherbringen. Dieses Jahr sollen die Tänze des Klezmer-Repertoires im Fokus stehen. Du möchtest Klezmermusik nicht nur spielen, sondern auch auch die Tanzschritte lernen? Möchtest erleben, wie es ist, in einer “Tanz-Kapelle” zu spielen und Dir ein solides Repertoire von Melodien aufbauen, die weltweit an Klezmer Sessions gespielt werden? Dann ist das hier etwas für Dich! Während beider Tage werden wir uns ein Repertoire von Stücken erarbeiten, welches alle typischen Klezmer-Tänze beinhaltet (z.B. Freylekhs, Sher, Bulgar und Zhok). Ganz im Stile der traditionellen Spielweisen jüdischer Hochzeitskapellen lernen wir die Musik und die dazu passenden Tanzschritte und Formationen kennen. Das alles natürlich mit viel Freude am Musizieren und am Tanzen!
Wir bauen uns eine Tanz-Kapelle auf und bringen in einem Tanzabend das Gelernte am Samstagabend auf’s Parkett!

Klezmer Ensemble-Arbeit
Aufbauend auf dem bei “Repertoire zum Tanz” Gelernten werden wir uns mit der Arbeit in Klezmer-Bands und Ensembles befassen. Oft stehen wir vor der Herausforderung, aus einer einfachen Melodie, ein interessantes Musikstück zu machen. Du möchtest lernen, wie man zu instrumenten- und ensemblespezifischen Arrangements gelangt? Wie man ein abwechslungsreiches Programm gestaltet? Wie man Anfänge und Enden gut gestalten kann? Dann bist du hier genau richtig. Anhand des in den ersten beiden Tagen erlernten Repertoires werden wir diesen und anderen Fragen nachgehen und sowohl in kleinen Ensembles als auch im Tutti musizieren. Dabei werdet Ihr von unseren Dozent:innen unterschiedliche Inputs und Tipps aus ihrer reichhaltigen und vielseitigen Spielpraxis mitbekommen.
Abends gibt es ein Konzert der Dozent:innen Szilvia Csaranko, Susi Evans, Johannes Grässer und Michael Heitzler, und als Gastpianist konnten wir den Basler Arrangeur und Pianisten Christian Gutfleisch gewinnen. Alle Musiker:innen konzertieren seit vielen Jahren in unterschiedlichen Formationen auf internationalen Bühnen. So können wir live erleben, wie sie in Ihren Ensembles Arrangements umsetzen.

Allgemeines zum Ablauf:

Wir laden dich ein einzutauchen in die faszinierende Klangwelt der alten Klezmer-Kapellen und mit viel Freude am Musizieren die Besonderheiten eines der vielleicht vielschichtigsten traditionellen Musik-Stile zu erleben!
Bestimmte Rhythmen, Tonalitäten und Verzierungen machen die Musik der Klezmorim zu einer ganz eigenen Musik, die eine starke Verbindung zu den Gesängen der Synagoge, der jiddischen Hochzeitszeremonie und dem damit verbundenen jiddischen Tanz hat. Anhand historischer Melodien und Tänze werden den Teilnehmer:innen die Besonderheiten und die Faszination der Klezmermusik nähergebracht. Wir möchten dabei die traditionellen Spielweisen der jüdischen Hochzeitskapellen Osteuropas ebenso in den Fokus rücken wie Ansätze aus Klassik, Folk und Jazz.

Ein grosser Teil der Klezmermusik ist Tanzmusik! Gleichzeitig finden oft instrumentale Klezmer Sessions ohne Tänzer:innen statt, oder es bilden sich Ensembles, die nicht ausschliesslich zum Tanz spielen, sondern z.B. konzertant oder einfach für sich, zur Freude an der gemeinschaftlichen Musik. Daher möchten wir beidem Raum geben und laden Euch herzlich ein, Euch der Klezmermusik von verschiedenen Seiten zu nähern. Neueinsteiger:innen im Klezmer sind ebenso herzlich willkommen wir jene, die schon länger die Musik spielen.

Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt. Bitte melde dich rechtzeitig an!




Dozent*innen



Johannes Paul Gräßer

Johannes Paul Gräßer

Leitung, Geige/Dirigat, Erfurt

Michael Heitzler

Michael Heitzler

Klarinette, Basel

Susi Evans

Susi Evans

Klarinette, London/Hannover

Szilvia Csaranko

Szilvia Csaranko

Musikalische Leitung/Arrangement, Akkordeon/Klavier, Hannover


Grundgedanken

+ mehr +



Preise und Unterbringung

+ mehr +



Anmeldung

Jetzt hier anmelden:

DANKE für das enorme Interesse!
Auf Grund beschränkter Platzkapazitäten und unter Berücksichtigung der Ausgewogenheit müssen wir die Anzahl der jeweiligen Instrumente beschränken.

Wir haben leider nur noch Platz für Geigen, Akkordeone, Zupfinstrumente und Belchbläser.
Alle anderen Instrumente können leider nicht weiter besetzt werden.

Hier gehts zum Anmeldeformular




Teilnahmebedingungen für Workshops

gültig seit 1. Januar 2020

Liebe Teilnehmer*in, bitte lies das gesamte Dokument aufmerksam durch! Mit deiner Anmeldung akzeptierst du diese Teilnahmebedingungen.

+ mehr +